#SpielmitunsStillePost ist ein partizipatives, interaktives, mediales und digitales Projekt. Durch das Spielangebot wird Kommunikation und Austausch mit ObertrumerInnen in Form von künstlerischen Mitteilungen initiiert. In einem Zeitraum von drei Monaten sind in Obertrum am See rote „Stille Post“ Postkästen postiert und Postkarten mit der “Spielanleitung” aufgelegt.

Die Vorderseite der Postkarten zeigen Motive der Künstlerin Michaela Fellner aus ihrem Fotoprojekt “fotografische Entdeckungsreise in Obertrum”.

Die Rückseite der Postkarten mit Inspirationen und Anleitung zum mitmachen. Die “künstlerischen Mitteilungen” werden in die roten Postkästen eingeworfen und im Rahmen der Ausstellung ÖFFNUNG präsentiert.

Mit Beginn der Ausstellung ÖFFNUNG befinden sich die Postkästen und Postkarten in den Räumlichkeiten der ehemaligen Gärhallen und laden auch weiterhin zum mitspielen ein.

#SpielmitunsStillePost: So geht´s:

Teil 1: Teile deine Ideen, Beobachtungen, Gedanken, Meinungen, Einstellungen, Erinnerungen an/zu Obertrum am See in Form von Texten, Bildern, Fotografien, Zeichnungen, Malereien, Objekten, Collagen, Audiofiles, Videos. Verpacke deine „Stille Post“ in ein Kuvert, versehen mit deinen Kontaktdaten und hinterlasse es in einem, der dafür aufgestellten, roten Postkästen: Marktgemeindeamt, Öffentliche Bibliothek Obertrum, Trumer Shop am Brauereigelände.

Teil 2: Deine Nachrichten werden in den ehemaligen Gärhallen der Trumer Privatbrauerei, im Rahmen des “Kulturseptember Obertrum am See” präsentiert.

Fotocredits/Bildquelle: Aus der Serie „fotografische Entdeckungsreise in Obertrum“ der Künstlerin Michaela Fellner: www.michaela-fellner.jimdo.com

#SpielmitunsStillePost Inspirationen:

Gehe einen dir bekannten Weg, rückwärts. Was fällt dir auf? Nimm eine andere Abzweigung als die gewohnte um dein Ziel in Obertrum am See zu erreichen.  Woran kommst du vorbei? Wenn du aus deiner Haustüre trittst, biege bei jeder Kreuzung links ab. Wo landest du? Mache einen Spaziergang in Obertrum am See und notiere alles, was du entdeckst. Mache eine Spaziergang zum See und zeichne was du hörst? Drehe eine Runde im Ort und bleibe nach jedem zehnten Schritt stehen. Drehe dich einmal um deine eigene Achse, betrachte alles um dich herum und notiere was du siehst. Wähle drei Plätze aus und hinterlasse ein kleines Objekt, welches du mit Steinen oder Blättern gestaltest. Schick uns ein Foto davon. Wo ist dein Lieblingsplatz, Lieblingsblick, Lieblingsort? Erzähle uns davon! Wähle ein Gebäude aus und erzähle uns die Geschichte dazu. Schreibe uns eine Anleitung, die wir gemeinsam machen können! Schreibe uns einen Gedanken über den wir gemeinsam nachdenken sollen! Welche Erinnerungen möchtest du mit uns teilen? Welche Ideen hast du für den Ort? Was möchtest du gerne in deinem Ort sehen, hören, haben? Was kann Obertrum am See sehr gut? Was muss Obertrum am See noch lernen?